Blog

Kategorie:

Cybersecurity-Verletzungen sind zum Alltag geworden. Die Schweizer Unternehmen sollten sich daher auf den Ernstfall vorbereiten. Dazu benötigen Sie einen umfassenden Incident Response Plan, der es ihnen ermöglicht, schnell und effektiv auf einen Vorfall zu reagieren. Denn das ist entscheidend für die Schadensminimierung und die Wiederherstellung nach einer erfolgreichen Attacke.

Weiterlesen

Bereits seit einigen Jahren gibt es Anzeichen, dass der nächste grosse Konflikt zwischen zwei Nationen hybrid geführt werden könnte. Dabei kommen neben konventionellen militärischen Kräften auch Mittel des Cyberkrieges zum Einsatz. Diese Annahme ist mit der militärischen Konfrontation zwischen Russland und der Ukraine jetzt zu einer Tatsache geworden. Aber was bedeutet das für die Betreiber kritischer Infrastrukturen…

Weiterlesen

Voraussichtlich am 1. September 2023 wird das neue Schweizer Datenschutzgesetz (nDSG) in Kraft treten. Da es keine Übergangsfristen vorsieht, ist es für Unternehmen jetzt höchste Zeit, alle nötigen Anpassungen durchzuführen, sollte dies noch nicht geschehen sein. Bei Verstössen drohen hohe Bussgelder bis zu 250.000 CHF.

Weiterlesen

Cloud-Apps erfreuen sich ungebremster Beliebtheit – leider auch bei Cyberkriminellen. Immer mehr Malware-Downloads stammen von Cloud-Apps. Warum? Weil Angreifer wollen, dass ihre Malware die Opfer erreicht. Unternehmen sollten sich der Sicherheitsrisiken, die mit der Nutzung von Cloud-Apps einhergehen, bewusst sein und Schutzmassnahmen ergreifen.

Weiterlesen

Was haben Nachhaltigkeit und Cybersecurity miteinander zu tun? Auf den ersten Blick gar nichts. Doch in Wahrheit sind es nicht zwei völlig getrennte Welten. Im Gegenteil: Beide Bereiche passen gut zusammen. Lesen Sie, warum.

Weiterlesen

Bis 2025, so Experten, wird die Cyberkriminalität Unternehmen weltweit jährlich 10,5 Billionen Dollar kosten. Cyberattacken sind eine Bedrohung für jedes Unternehmen. Denn kein noch so gutes Sicherheitssystem kann allen Angriffen standhalten. Daher ist Cyber Incident Readiness von grosser Bedeutung.

Weiterlesen

Wie bitte?! Ist das üblicherweise nicht genau umgekehrt? Datenschutz behindert doch ständig die Digitalisierungsprojekte der Schweizer Unternehmen. Oder doch nicht? Erfahren Sie in diesem Artikel, warum das nicht stimmt und wie Sie Ihre Digitalisierungsvorhaben mit einigen wenigen Datenschutzgrundlagen auf die Überholspur bringen!

Weiterlesen

Spätestens seit dem 10. Dezember kennt die ganze Welt ein kleines Stück Programmcode, welches bisher bestenfalls nur Entwicklern und Systemadministratoren ein Begriff war: Log4j. Die unerwartet grosse Bekanntheit verdankt das Softwareteilchen einer schweren kritischen Sicherheitslücke namens Log4Shell, die viele Versionen der Apache Log4j Anwendung betrifft, und die an diesem Tag öffentlich bekannt wurde. Experten…

Weiterlesen

Sicherheitsexperten gehen davon aus, dass der Grad der Raffinesse und das Ausmass von Cyberangriffen 2022 weiter zunehmen und rekordverdächtige finanzielle Verluste verursachen werden. Vor allem Ransomware wird aggressiver werden und sich weiter verbreiten. Um den Bedrohungen einen Schritt voraus zu sein, müssen Unternehmen die Taktiken, Techniken und Verfahren der wichtigsten Ransomware-Betreiber kennen und ihre…

Weiterlesen

2021 war ein turbulentes Jahr – nicht nur in Hinblick auf die Pandemie. Auch aus Cyber Security Sicht hatte das Jahr es in sich – nicht zuletzt mit dem verfrühten „Weihnachtsgeschenk“ Log4J. 2022 wird, was die Pandemie anbelangt, wohl durch die Einführung neuer Medikamente ein besseres Jahr. Im Bereich der Cyberkriminalität aber sind keine Verbesserungen zu erwarten. Ganz im Gegenteil. Für Unternehmen gilt es daher,…

Weiterlesen

Am Freitag, dem 10.12.2021, versetzte die Entdeckung einer gravierenden Sicherheitslücke IT-Security Manager weltweit in Alarmbereitschaft. Denn die Java-Schwachstelle hat das Potenzial, Millionenschäden durch Cyberattacken zu erzeugen. Schützen Sie Ihre Systeme!

Weiterlesen

Garantierte persönliche Auslieferung in der ganzen Welt, am 24. Dezember, durch einen geplanten heimlichen Eintritt in jedes Haus, wenn niemand zuschaut. Keine Schlösser, kein Ausweis, der bei der Ankunft verlangt wird. Kein Sicherheitstor auf den Dächern oder an den Schornsteinen. Überlegen Sie mal - aus Cybersecurity-Sicht ist der Weihnachtsmann wirklich höchst suspekt, oder? Für all jene, die jetzt denken, das…

Weiterlesen