News
Nachrichten von ISPIN

CymbiQ Group mit zwei neuen Köpfen für Finanzen und Business Development

/ Kategorie:

Die CymbiQ Group stellt die Weichen für das weitere Wachstum.

Zürich, 8.12.2020 - Die europäische Cyber-Securitygruppe CymbiQ Group ernennt Christian Bohne zum neuen CFO. Markus Jauch übernimmt die neu geschaffene Stelle des Directors Business Development. CymbiQ Group stellt damit die Weichen für das weitere Wachstum; zudem soll das Potential des umfassenden Angebotsportfolios der jeweiligen Gruppenunternehmen nun vollumfänglich zugunsten aller Kunden ausgeschöpft werden.. 

Christian Bohne bringt einschlägige Erfahrungen als CFO, COO und Post-Merger Manager in verschiedenen Technologieunternehmen mit. Er verantwortet bei CymbiQ Group die Weiterentwicklung sowie die Integration des Controllings und des Finanzwesens auf Gruppenebene. Christian Bohne war unter anderem COO beim High-Tech Hersteller smarter drahtloser Ohrhörer Bragi. Davor leitete er das Integration Management der europäischen Cyber-Securitygruppe SecureLink. Als CFO und Vorstandsmitglied bei Utimaco Software AG, einem Anbieter von Software für Data Security, Verschlüsselung und sichere Authentifizierung, steuerte er das Fundraising, die Merger- & Acquisition-Aktivitäten und den Börsengang. Darüber hinaus hat Christian Bohne umfassende Erfahrungen bei der Umstrukturierung und Repositionierung von Technologieunternehmen. Der gebürtige Deutsche hält ein Diplom in Wirtschaftsingenieurwesen der Technischen Universität Darmstadt und betätigt sich als Beirat und Berater für Technologieinvestments.

Christian Bohne folgt auf Andrea Ziegler, die seit der Gründung der Gruppe im Jahr 2018 das Finanzwesen der Gruppe aufgebaut und geleitet hatte.

Der Fokus von Markus Jauch in der neu geschaffenen Funktion des Director Group Business Development liegt auf der Förderung der Geschäftsentwicklung in den einzelnen Gruppenfirmen sowie auf dem Ausbau der Vertriebsaktivitäten rund um das Gesamtportfolio der Gruppe. Markus Jauch begleitete als Post-Acquisition Integration Manager für die Swisscom in Osteuropa mehrere Netzwerk- und Firmenzukäufe und leitete deren Integration in die jeweiligen Länderorganisationen. Anschliessend baute er den Bereich Transition- & Transformationsprojekte für Managed Services bei Alcatel-Lucent auf. In dieser Funktion definierte er die Methodik und die Prozesse und verantwortete die operative Umsetzung auf globaler Ebene. Er leitete als Gebietsverantwortlicher in Zentral-, Nord- und Osteuropa das Managed-Services-Geschäft für Alcatel-Lucent und später für Nokia und führte über 3 Jahre interdisziplinäre Transformationsprojekte als interner Business Consultant für Nokia durch. Der Zürcher studierte an der ETH Zürich und absolvierte Management-, Leadership- und Executive-Programme an der MIT Sloan School of Management.

Marco Marchesi, Group CEO der CymbiQ, kommentiert: «Unsere Gruppe wächst erfolgreich. Wir haben die Aufbauphase der Gruppenstrukturen abgeschlossen und zünden jetzt die nächste Stufe, in der wir das Maximum aus der Bündelung der einzelnen Kompetenzen in unseren Gruppenunternehmen zugunsten unserer Kunden herausholen wollen. Unsere beiden neuen Kollegen im CymbiQ-Führungsgremium bringen für diese Aufgabe beste Voraussetzungen mit: Sie sind in internationalen Integrationsprojekten versiert, kennen unsere Branche bestens und haben eindrückliche Leistungsausweise sowohl in strategischer Transformation wie auch operativer Umsetzung.»

Haben Sie Fragen zu unseren News, Events oder Blogartikeln? Nehmen Sie mit mir Kontakt auf.

Reiner Höfinger

Marketing & Communications

Kontakt

ContactKontaktGo to top