News
Nachrichten von ISPIN

ISPIN ist jetzt Mitglied bei FIRST

/ Kategorie:

ISPIN wurde von FIRST (Global Forum of Incident Response and Security Teams) als offizielles Mitglied akkreditiert.

Bassersdorf, 02.11.2020 – ISPIN, führendes Cyber Security Unternehmen der Schweiz, wurde von FIRST (Global Forum of Incident Response and Security Teams) als offizielles Mitglied akkreditiert..

Die Non-Profit Organisation vernetzt Incident Response Teams weltweit, um die Zusammenarbeit und Koordination bei der Prävention von IT-Vorfällen zu fördern und eine schnelle Reaktion auf Ereignisse zu unterstützen. Zudem setzt sich FIRST für den Informationsaustausch zwischen Mitgliedern und der Gesellschaft ein. «Wir freuen uns sehr über die Akkreditierung bei FIRST. Das bestätigt die Qualität unserer Arbeit und zeigt, dass wir über die Erfahrung, die geeigneten Methoden und das Know-how verfügen, um effizient und effektiv auf Cyber Incidents zu reagieren. Die Mitgliedschaft würdigt vor allem die herausragenden Leistungen, die unser Cyber Defense Services Team in den letzten Jahren erbracht hat», sagt Reto Zeidler, Chief Managed Services Officer bei ISPIN.

Weltweit anerkannter Qualitätsstandard
ISPIN hat seine Cyber Incident Response & Intelligence Services nach den FIRST Qualitätsstandards ausgerichtet. Das Unternehmen bietet seinen Kunden nicht nur Unterstützung im Ernstfall durch eine 24/7-Hotline, sondern erhöht den Schutz darüber hinaus durch eine ganze Reihe präventiver Massnahmen wie Incident Response Excercises, Phishing-Simulationen, Dark Web Monitoring, etc. So erhöhen die ISPIN Experten die Cyber Resilienz ihrer Kunden und sorgen für eine bessere Effizienz und Effektivität bei der Reaktion auf IT-Vorfälle. «Je besser ein Unternehmen auf einen Zwischenfall vorbereitet ist, desto geringer ist der Schaden. Es reicht nicht, im Ernstfall einzugreifen. Der Schutz muss schon viel früher und nach international anerkannten Standards aufgebaut werden», erklärt Zeidler.

14 Mitglieder in der Schweiz, 540 weltweit
Die Akkreditierung bei FIRST erfolgt nach strengen Kriterien und erfordert unter anderem die Bestätigung und Beglaubigung von mindestens zwei bestehenden FIRST Membern. Diese zwei Mitglieder müssen bei einem Besuch vor Ort beurteilen und überprüfen, ob das Neumitglied die Anforderungen von FIRST erfüllt und sensible Informationen zu Sicherheitsvorfällen, die innerhalb des Netzwerks vertraulich ausgetauscht werden, verlässlich schützen kann. Bei FIRST arbeiten sowohl Incident-Response-Teams aus Unternehmen als auch aus öffentlichen Institutionen und Bildungsorganisationen zusammen. FIRST bietet, neben dem direkten persönlichen Austausch auch Schulungen und Weiterbildungen, technische Kolloquien, die Mitarbeit in Special Interest Groups zu unterschiedlichen Detailthemen sowie Zugang zu Best Practices und Tools. 

Internationaler Zusammenschluss von Experten
«Die Zahl der Cyberattacken nimmt kontinuierlich zu. Erfahrungsaustausch und Zusammenarbeit helfen bei der Bewältigung von IT-Vorfällen. Die Kräfte der Experten weltweit zu bündeln ist eine gute Strategie im Kampf gegen Cyberangreifer, die ebenfalls international agieren. Wir werden unser Know-how und unsere Erfahrung daher voll einbringen und aktiv bei FIRST mitarbeiten», so Zeidler.
 

Haben Sie Fragen zu unseren News, Events oder Blogartikeln? Nehmen Sie mit mir Kontakt auf.

Reiner Höfinger

Marketing & Communications

Kontakt

ContactKontaktNewsletterGo to top