Forensik
Digitale Sicherung von Beweisen

IT-Systeme als Tatort: Cyberkriminellen auf der Spur

Auf Sicherheitsverletzungen muss ein Unternehmen so schnell wie möglich reagieren, um die Bedrohung einzudämmen und den Schaden zu minimieren. Die rasche Aufklärung und komplette Sicherung elektronischer Beweise, die auch vor Gericht Bestand haben, ist wegen möglicher Schadenersatzforderungen essenziell.

Zu den wichtigsten Reaktionen auf eine Cyberattacke gehört, das volle Ausmass der Sicherheitsverletzung zu ermitteln. Nur so lässt sich nachvollziehen, wie und wo in Ihre Systeme eingedrungen und welche Daten dabei allenfalls gestohlen wurden. Angegriffene IT-Systeme sind als Tatort zu behandeln. Unkoordinierte Handlungen führen dazu, dass Spuren verändert und wichtige Beweismittel vernichtet werden. Bei der forensischen Untersuchung geht es in erster Linie nicht darum, die Täter zu ermitteln, sondern den Ablauf der Attacke nachzuvollziehen und Beweise sicherzustellen. So lassen sich verloren geglaubte Daten wiederherstellen, potenzielle Angriffsvektoren identifizieren und künftige Attacken vermeiden.

Ihre wichtigsten Vorteile in Kürze

  • Rasche Sicherung und Analyse von digitalen Indizien und Beweisen durch das ISPIN Forensik-Expertenteam nach einer Sicherheitsverletzung
  • Rasche Intervention der ISPIN Forensik-Experten um Bedrohungen abzuwehren und so schnell wie möglich zu beseitigen
  • Bestmögliche Rekonstruktion des Tathergangs
     
  • Dokumentation jedes Schritts der IT-forensischen Untersuchung, um die Verwertbarkeit der Beweise vor Gericht sicherzustellen
  • Wiederherstellung verloren geglaubter Daten
  • Möglichkeit, bei Bedarf fallrelevante Daten zu einem späteren Zeitpunkt wieder herzustellen
     

Unser Angebot

Die Rekonstruktion von Tathergängen durch ISPIN Forensik-Experten
Wurde eine Sicherheitsverletzung registriert, konsolidieren die ISPIN Forensik-Experten bestehende Datenquellen, um die Ursache zu ermitteln. Sie sichern und analysieren umgehend digitale Indizien und Beweise, damit sich der Tathergang so genau wie möglich rekonstruieren lässt. Dabei greifen sie auch auf Daten des ISPIN Threat Intelligence Service zurück. Sie dokumentieren jeden Schritt der IT-forensischen Untersuchung, um die Verwertbarkeit der Beweise vor Gericht sicherzustellen, und halten Sie über den Fortschritt auf dem Laufenden.

Die rasche Intervention der ISPIN Forensik-Experten hilft Ihnen, die Bedrohung abzuwehren und so schnell wie möglich in Ihrer Umgebung zu beseitigen. Zudem ermöglicht sie es, bei Bedarf fallrelevante Daten zu einem späteren Zeitpunkt wieder herzustellen.
 

«Nicht zu wissen, was passiert ist, ist das Schlimmste.»
Tom Lüthi

Möchten Sie wissen, was passiert ist? Nehmen Sie jetzt mit mir Kontakt auf.

Pascal Imthurn

Head of Cyber Defense Services

Kontakt