Das sind die Top-5 Herausforderungen bei Cloud-Migrationen

/ Kategorie: Cloud Security
Erstellt von Christian Sandmeier

Die Verlagerung von Anwendungen und Geschäften in die Cloud ist in vollem Gange. Doch es gibt ein grosses Problem: Laut Umfragen scheitern 20 % der Cloud-Migrationen sofort und 50 % dauern viel länger oder kosten viel mehr. Diese fünf Herausforderungen bremsen die meisten Unternehmen bei der Cloud-Migration aus.

Top 5 Herausforderungen Cloud Migrationen

Die Cloud bietet Unternehmen unschlagbare Vorteile. Dazu gehört, dass Cloud-basierte Lösungen schnellere Go-Lives und damit eine flexiblere Anpassung an veränderte Marktbedingungen ermöglichen. Zudem verringern sie die Abhängigkeiten von lokalen Ressourcen. Aber: Viele Migrationsprojekte scheitern, verzögern sich oder die Kosten explodieren. Gescheiterte Cloud-Migrationen sind der Albtraum von CIOs, denn

  • Sie bremsen die Innovation aus.
  • Die IT-Organisation verliert das Vertrauen der Business-Teams.
  • Sie verschwenden ein ohnehin schon knappes IT-Budget.
  • Sie enden als Sicherheits-Albtraum, weil meistens die Firewalls geöffnet werden müssen, damit die Dinge funktionieren.
  • Non-Compliance und Audit-Ergebnisse sind die Folge.

Vor allem fünf grosse Herausforderungen führen zum Scheitern von Migrationsprojekten.

Herausforderung 1: Budgetverschiebung von Operations zu Innovation

In der Digitalisierungs- und Innovationsoffensive von Unternehmen ist die IT und IT-Sicherheit mit mehreren Konfliktfeldern konfrontiert. Konfliktfeld 1 ist die Verschiebung von Budgets weg vom IT-Betrieb hin zu Innovationsprojekten. Dies stellt eine Bedrohung für den täglichen Betrieb und die Stabilität der bestehenden IT-Umgebung dar. Allein dies bringt die IT-Betriebsteams in eine schwierige Lage, denn sie kämpfen damit, die bestehende IT-Umgebung unter Kontrolle zu halten. - Zudem basieren Innovationsprojekte auf neuen Technologien, neuen Prozessen und neuen Betriebsmodellen, die für die meisten IT-Operations-Teams Neuland sind und oft auch als Bedrohung für die Stabilität der Systeme gesehen werden.

Herausforderung 2: Clash of Cultures

Nicht selten besteht zwischen den Innovation-Teams, den IT-Operations-Teams und den IT-Security-Teams ein grosser Graben. Während das Innovationsteam die neuen Möglichkeiten der Zukunft sieht, sehen die IT-Operations-Teams die Herausforderungen des Betriebs neuer Umgebungen, die nicht in ihre Standardbetriebsmodelle passen. Die Innovations-Teams wollen schnelle Ergebnisse, die IT-Operations-Teams wollen Stabilität, klare Prozesse und eine kontrollierte Umgebung, die überschaubar ist. Dieser Kulturkonflikt führt dazu, dass das Innovationsteam und die Operationsteams auseinanderdriften und als direkte Folge davon eine Schatten-IT im Unternehmen entsteht. Hier kommt die Cloud ins Spiel. Sie bietet die Flexibilität, die die Innovationsteams benötigen. Die IT-Betriebsteams dagegen konzentrieren sich auf die Einrichtung von Standardverfahren und Governance, bevor sie bereit sind, neue Technologien zu akzeptieren. Dadurch wird der IT-Betrieb häufig vom Innovationsteam als Verhinderer oder Hindernis für den Fortschritt gesehen. Das Innovationsteam wiederum wird von IT-Operations oft als ein Haufen chaotischer Träumer eingeschätzt.

Herausforderung 3: Migrationspfade

Cloud-Migrationen sind kompliziert. Es gibt mehrere Möglichkeiten, Funktionalität in die Cloud zu migrieren:

  • "Rehost": Man nimmt die bestehende Anwendung und Basisplattform und verschiebt sie as-is auf einen Cloud-Server.
  • "Replattform": Man nimmt die Anwendung und verschiebt sie auf eine neue Plattform auf einem Cloud-Server.
  • "Repurchase": Man ersetzt die bestehende Anwendung durch eine neue Anwendung, die bereits in der Cloud läuft.
  • "Refactor": Die Anwendung wird neu und Cloud-kompatibel geschrieben.

Jede dieser Möglichkeiten ist komplex und schwierig. Der Erfolg hängt vor allem von der Planung ab. Das Scheitern resultiert oft daraus, dass Cloud-Migrationen als Verlagerung von Code in die Cloud betrachtet werden. Aber eigentlich geht es um die Verlagerung von Geschäftsprozessen,

  • die auf komplexen Anwendungen beruhen,
  • die eine grosse Anzahl von Abhängigkeiten zu anderen Prozessen und Anwendungen haben,
  • die ausserhalb der klassischen Grenzen der Organisation verlagert werden.

Dieser Aspekt wird meist unterschätzt. Viele Unternehmen glauben fälschlicherweise, dass "Lift and Shift", also das Rehosting einer bestehenden Anwendung in der Cloud, die einfachste Lösung ist. Doch es erweist sich immer als viel komplexer als erwartet.

Herausforderung 4: Die Abhängigkeiten bei Cloud-Migrationen werden unterschätzt

Der Hauptgrund für das Scheitern von Cloud-Migrationsprojekten ist die Unterschätzung der Abhängigkeiten. In den meisten Unternehmen gibt es einen Mangel an

  • Dokumentation
    Insbesondere eine fehlende Dokumentation von Abhängigkeiten und der Anwendungsarchitektur. Legacy-Anwendungen sind in diesem Bereich am schlimmsten.
  • Sichtbarkeit von Datenflüssen
    Datenflussdiagramme wurden erstellt, als die Anwendung installiert wurde. Aber danach hat sich die Welt vielfach verändert.
  • Verständnis für das Volumen der Datenflüsse zu und von der zu migrierenden Anwendung.
    Als Konsequenz stehen die Unternehmen vor Stabilitätsproblemen – Verbindungen, die nach der Migration nicht mehr wie gewünscht funktionieren – und allzu oft auch vor Kostenexplosionen –Traffic-Volumen erzeugt zusätzliche Kosten beim Cloud-Anbieter.

Herausforderung 5: Sicherheitsaspekte bei der Cloud-Migration

Der Wechsel von einem Inhouse-/Rechenzentrums-zentrierten Ansatz zu einem hybriden Cloud-Ansatz erfordert viel grundlegendere Änderungen am Sicherheitskonzept, als die meisten Unternehmen erwarten. Die Migration einer Anwendung in die Cloud ist viel mehr als nur das Verschieben eines Servers in ein anderes Rechenzentrum. Cloud-Umgebungen erfordern viele zusätzliche Sicherheitskonzepte und die Umsetzung einer modernen Cloud-Sicherheitsstrategie. Unternehmen müssen dementsprechend sicherstellen, dass sie aus der Sicherheitsperspektive bereit sind, bevor sie den ersten Schritt in die Cloud machen.

Jetzt Whitepaper downloaden!

Whitepaper Cloud-Migration von Legacy-Applikationen

Erfolgreiche Cloud Migrationen sind auch eine Kulturfrage. Warum? Die Details lesen Sie in unserem Whitepaper „Cloud Migration von Legacy-Applikationen. Weshalb ein integrierter, automatisierter Prozess und ein Kulturwandel notwendig sind“.

Laden Sie das Whitepaper hier kostenlos herunter.

» Download

Zusammen. Sicher.

Unternehmen, die sich dieser Hemmschwellen bewusst sind, können gut vorbereitet und gezielt vorgehen und dadurch nicht nur schneller und besser in die Cloud migrieren, sondern auch sicherer.
Lesen Sie in unserem nächsten Blogbeitrag, mit welchen Erfolgsfaktoren Sie diese Herausforderungen optimal meistern.

Ist bei Ihnen eine Cloud-Migration geplant? Wir von ISPIN unterstützen Sie gerne mit unseren modernen Cloud Migration Services, unserem Cloud Security Risk Assessment oder jeder anderen Unterstützung, die Sie auf Ihrem Weg in die Cloud benötigen.
Kontaktieren Sie uns via marketing[at]ispin.ch oder +41 44 838 3111.

 

Haben Sie Fragen zu unseren News, Events oder Blogartikeln? Nehmen Sie mit mir Kontakt auf.

Reiner Höfinger

Marketing & Communications

Kontakt

ContactKontaktGo to top